Die Projektgruppe Kulturgut Bibelfliesen...

Fliesenbibel...

Kennen Sie die Fliesenbibel ? Hier erfahren Sie mehr über das "Buch der Bücher mit den Bibelfliesen".
...eine ungewöhnliche Begegnung mit Gottes Wort ...

ist 2012 in 2. erweiterter und verbesserter Auflage (1. Auflage 2008)  erschienen und im Buchhandel erhältlich
 

Verkauf und weitere Informationen:
Risius-Verlag
26826 Weener, Risiusstr. 6-10
Tel. 04951-9300
e-mail: info@rheiderland.de
ISBN 978-3-88761-103-3
34,90 Euro

Die Fliesenbibel ist auch im Internet zu bestellen. https://www.bibelonline.de/de/alle-produkte/neuerscheinungen/fliesenbibel-1556?utm_source=NL_DBG_Okt15&utm_medium=Newsletter&utm_campaign=1556_Okt15

Fliesenbibel feierlich der Gemeinde übergeben

100 Minuten Festgottesdienst in Ludgeri

Norden, 29. Juni `08 - In einem feierlichen Gottesdienst wurde die neue "Fliesenbibel" der versammelten Gemeinde übergeben und einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Nach über 5 Jahren Vorbereitung waren zahlreiche Gäste aus nah und fern erschienen, um dieses Ereignis gebührend zu feiern. Die Festpredigt hielt Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Aurich). Kantorei und Blockflötenkreis der Ludgerigemeinde gestalteten die würdige Feier, in deren Verlauf 10 Exemplare der neuen Bilderbibel zum besseren "Begreifen" durch die Reihen gegeben wurden.

Die Leitung hatte Superintendent Dr. Helmut Kirschstein, der mit den über 300 Teilnehmenden Gäste aus Potsdam, Münster, Berlin und Hamburg begrüßte und sich über die zahlreichen Besucher aus den Niederlanden freute. Unter ihnen waren Vertreter des Risius-Verlags (Weener) und die bedeutendsten Leihgeber und Sammler von Bibelfliesen. Auch Jan Pluis (Ndl.) war gekommen, der wichtigste Kenner historischer Fliesen und Herausgeber grundlegender Publikationen.

Der gesamte Gottesdienst hatte in Liedern und Texten das "Wort Gottes" zum Thema. Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr betonte in seiner Predigt, die Bibel wolle kein Schmuckstück für den Sonntag sein, sondern in das alltägliche Leben hinein wirken. Bibelfliesen hätten eben diese Aufgabe erfüllt, wenn sie in Küchen und an Kaminen bildhaft Gottes Wort in Erinnerung riefen.

Nach 100 Minuten Festgottesdienst folgte eine kurzweilige Einführung in die Fliesenbibel, die vom Gitarrenchor Nesse-Großheide musikalisch gestaltet wurde. Der Inspirator und Leiter des Norder Bibelfliesenteams, Pastor i.R. Kurt Perrey, schilderte noch einmal den Werdegang und wurde dabei kongenial durch die humorvolle Pantomime von Klaas Grensemann (KJD Norden) unterstützt. Perrey bedankte sich bei den zahlreichen Unterstützern, die in Person von Carlo Grün (Sparkasse Aurich-Norden) und Dr. Jörg Hagena (Bürgerstiftung) Grußworte beisteuerten. Zum Abschluss überreichte Sup. Dr. Kirschstein unter anhaltendem Applaus eine "Ehrenurkunde" an Pastor Kurt Perrey: für seinen "unermüdlichen Einsatz" und "in Anerkennung seiner überaus großen Verdienste um die Herausgabe der Fliesenbibel".

Die Fliesenbibel mit rund 600 Bildern historischer Bibelfliesen wird vom Ev.-luth. Kirchenkreis Norden herausgegeben. Sie ist zum stark subventionierten Preis von 34,90 Euro im Buchhandel und u.a. über die Ostfriesische Bibelgesellschaft zu beziehen, siehe oben. In Norden ist die Fliesenbibel im Teemuseum in der Bücherei der Ludgerikirche und im Buchhandel erhältlich.

Photo Buchna. Reges Interesse an der Fliesenbibel zeigten die Besucher am Stand des Norder Bibelfliesenteams beim 5. Ostfr. Kirchentag in Norden (4.7.08): vorne von re nach li: Nordens Bürgermeisterin Barbara Schlag, Ministerpräsident Christian Wulff, Kirchenpräsident Jann Schmidt, Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, Präses Hilke Klüver, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, Pastor i.R. Kurt Perrey, Leiter des Norder Bibelfliesenteams. Zuvor hatte Nordens Bürgermeisterin der Landesbischöfin und dem Ministerpräsidenten je eine Fliesenbibel als Gastgeschenk der Stadt Norden überreicht.

29.6.08 - Vorstellung der Fliesenbibel - Einführung in das Buch der Bücher mit den Bibelfliesen

In einer Erzählpantomime stellen Klaas Grensemann (re.) und Kurt Perrey dar , wie es zur Fliesenbibel kam.
Jan Pluis, Bibelfliesenexperte aus Noordsleen (Ndl.), lobt den Einsatz des Norder Bibelfliesenteams.
 
Herzlichen Dank an Carola Dams (2.v.re.) und Paul Jürgens (re.) vom Risius-Verlag Weener für ihre vorzügliche Arbeit.
Groß ist das Interesse an der Fliesenbibel.
 

Die Fliesenbibel ist da......

Die Fliesenbibel ist zum 5. Ostfriesischen Kirchentag in Norden 2008 erschienen.

 

Von der Lachtaube zur Fliesenbibel

Eine zweisprachig erstellte „Wegbeschreibung“ zum Buch der Bücher mit den Bibelfliesen

Dirk Ortgies stellt dar, wie es zur neuen Lese- und Bilderbibel kam

„Ein wundersamer Weg“, dessen Ziel am Anfang niemand vorausgeahnt hat, so ist die Entwicklung zur neuesten Veröffentlichung des Norder Bibelfliesenteams zutreffend beschrieben.

Auf acht Seiten hat der Norder Dirk Ortgies, profunder Kenner der Niederlande seit vielen Jahren, in niederländischer und deutscher Sprache nachgezeichnet, wie es dazu kam und was dem vorausging, dass es nun eine Norder Fliesenbibel gibt.

Über Jan Pluis, den bedeutendsten niederländischen Fliesenkenner, wird am Anfang berichtet und über seinen Kontakt zur Norder Heimatforscherin Elfriede Lottmann. Es ging zunächst um ein Forschungsprojekt zur Lachtaubenhaltung, dann um ein fachkundiges und umfassendes Standardwerk über Bibelfiesen, zweisprachig in niederländisch und deutsch abgefasst, das 1994 erschien. Wie es Jahre danach im „Jahr der Bibel“ 2003 weiterging mit den ersten Ausstellungen und Publikationen des Norder Bibelfliesenteams bis hin zur Herausgabe der ersten Fliesenbibel am 29.6.2008, das ist schon eine interessante, manchmal auch spannende und auf alle Fälle lesenswerte Geschichte.

Der Risius-Verlag Weener hat in gleicher Größe und im selben Drucksatz wie die Fliesenbibel den Text auf acht Seiten zweispaltig, niederländisch und deutsch, ansprechend gestaltet. Bei der niederländischen Übersetzung wirkte Frau Jouck Annema aus Winschoten mit. Die Begleitschrift eignet sich gut zum Einlegen in die Fliesenbibel.

Da das Bibelfliesen-Projekt des Norder Bibelfliesenteams durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit niederländischen Fliesensammlern und –experten von der EU-Kulturförderstelle in Nieuweschans als grenzübergreifende Maßnahme anerkannt wurde, entspricht das erschienene Begleitheft zur Fliesenbibel vom Inhalt und von der Gestaltung her auch diesem Förderprogramm. Die Teilnahme vieler Gäste aus den Niederlanden am Gottesdienst in der Norder Ludgerikirche und die eindrucksvolle Rede des renommierten Fliesenkenners Jan Pluis bei der Vorstellung der Fliesenbibel unterstreicht diesen völkerverbindenden Aspekt.

Inzwischen ist das „Buch der Bücher mit den Bibelfliesen“ auf dem Büchermarkt. Ein Drittel der 3.000 Exemplare betragenden Erstauflage hat bereits Käufer gefunden. Wie gut, dass es jemanden gibt, der jetzt, wo alles noch ganz „frisch“ ist, zweisprachig festgehalten hat, welch ein „wundersamer Weg“ hinter diesem Bilderbibel- und Lesebuch liegt. Wer seine Ausführungen dazu gelesen hat, kann Dirk Ortgies eigentlich nur zustimmen, wenn er zum Schluss seiner Schrift staunend und dankbar feststellt: „Das Ziel wurde erreicht. Es sollte wohl alles so sein !“
"Van Tortelduif tot Tegelbijbel - een wonderlijke Tocht"
"Von der Lachtaube zur Fliesenibel - ein wundersamer Weg"

Dirk Ortgies, Norden, ist der Verfasser der Fliesenbibel-Begleitschrift.
Die Verantwortlichen der Fliesenbibel konnten durch verschiedene Aktionen den Verkaufspreis von ca. 80 Euro auf 34,90 Euro senken. Das ist auch für eine vorgesehene zweite Auflage geplant. . Um dazu den noch fehlenden Anteil zu erzielen, werden Diavorträge und thematischen Bildbetrachtungen interessierten Gemeinden, Gruppen, Vereinen und zu besonderen Veranstaltungen an. Anstelle eines Honorars wird um finanzielle Unterstützung gebeten zur Aufbringung des Druckkostenanteils für die Erstellung der Fliesenbibel.

(Konto für Spenden und Druckkostenzuschüsse: KKA Norden, "Bibelfliesen-Fliesenbibel" Nr. 90506 Sparkasse Aurich-Norden, BLZ 28350000) Anstelle eines Honorars wird ein finanzieller Beitrag zur Förderung des Norder Bibelfliesenprojekts erbeten !

Das ist auch möglich bei anderen Themen:

Auswahl hier: „Vortragsthemen Kurt Perrey“

Infos zur Fliesenbibel - „Das Buch der Bücher mit den Bibelfliesen“ -: 1. Aufl. 3000, Risius-Verlag Weener, erschien am 29.6.2008 durch Präsentation im Gottesdienst der Ludgerikirche zu Norden, Hrsgb.: Ev.-luth. Kirchenkreis Norden(Norder Bibelfliesenteam) in Kooperation mit ndl. u. dtsch. Bibelfliesensammlern sowie der Ostfr. und Dtsch. Bibelgesellschaft. Text: Gute Nachricht Bibel AT+NT: vollständig, Apokryphen: in Auswahl,.

Format: 17x24 cm, ca. 1.400 S., 600 farbige Abbildungen von historischen Bibelfliesen aus den bedeutendsten ndl. u. dtsch. Privatsammlungen. Erstmals wurden alle Motive jeweils in einem unmittelbaren Zusammenhang mit den entsprechenden Bibeltexten abgebildet, Preis: 34,90 Euro

Geleitworte: Bischöfin Dr Margot Käßmann, Dr. Jan-A. Bühner, Dtsch. Bibelgesellschaft,

Superintendent Dr. Helmut Kirschstein für den herausgebenden Kirchenkreis Norden

Theologische Reflexion, fliesenkundliche Informationen, didaktisch/pädagogische Hinweise,: Siehe: K. Perrey: „Bibelfliesen – Baumaterial u. bildhafte. Verkündigung“ usw. in „Mit Bilderfliesen durch die Bibel“ 2005, Risius-Verlag, S. 47-59.; „Bibelfliesen-Bildbetrachtungen“ (Heftfolge ab 2004) Vorbereitung 2003 Jahr der Bibel: „Typisch friesisch und echt biblisch !“durch die ehrenamtlich tätige Projektgruppe des ev.-luth. Kirchenkreises, das Norder Bibelfliesenteam, ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Lehrer, Maler, Handwerker, Bibliothekarin, Sekretärin, Hausfrauen, Arbeitslose, Fotograf , Rentner, Erzieherin,..alle sind mit ihren Gaben und Begabungen im Einsatz und führten bisher bundesweit viele Veranstaltungen zum Thema durch, Vorträge, Ausstellungen, Bild-Andachten, Kunst-Gottesdienste,

Zusammenarbeit mit dtsch. und ndl. Bibelfliesensammlerin und Experten, vor allem:

Jan Pluis, Noordsleen, Ndl. (1994: “Bijbeltegels – Bibelfliesen” Standardwerk),

mit der Stichting Vrienden Nederlands Tegelmuseum und Nederlands Bijbelgenootschap,

Jan Pluis schreibt die fliesenkundlichen Erläuterungen im Anhang der Fliesenbibel zu allen abgebildeten Bibelfliesen nach Alter, Herkunft, Manufaktur, Vorlage....

Er besorgte mit 10 anderen ndl. und dtsch. Bibelfliesensammlern die Auswahl der 600 Motive, jeweils nach Kriterien wie Beschaffenheit der Fliesen, Besonderheiten, Alter, Vorkommen, Gestaltung...Viele Ehrenamtliche machten als Ausstellungsbetreuer aktiv mit.

Die meisten Foto-Aufnahmen besorgte Heiko Wilts, ehrenamtlicher Fotograf im Norder Bibelfliesenteam.

Zusammenarbeit mit Museen ist erfolgt und weiterhin gewünscht.

Weitere Maßnahmen innerhalb des Bibelfliesen-Projekts

Publikationen: Fortsetzung der Bibelfliesen-Bildbetrachtungen (Heftreihe),

weitere Info-Veranstaltungen mit Ausstellungen, Vorträgen, Workshops, Filmen, Mal-Werkstätten, Quiz- und Spielprogrammen zu Bibelwissen (Kenntnis von biblischen Geschichten u. Bildern),

Anlegung einer Dauer-Ausstellung

Bestimmung von vorhandenen historischen Bibelfliesen(wänden)

Anfertigung von weiteren Foto-Bibelfliesenwänden,

Fortführung der begonnenen Datenbank (z.Z. auf CD, demnächst im Internet) mit Darstellungen von Einzelmotiven auf Original-Bibelfliesenwänden, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Fazit: Die Fliesenbibel ist nicht „vom Himmel gefallen“. Was in ihr zu sehen ist, das wurde uns vor die Füße gelegt bzw. in und an die Hand gegeben, damit dieses fast vergessene biblische Kulturgut nicht verloren geht und die Botschaft der Bibelfiesen wieder neu gesehen und verstanden wird. Bibelfliesen sind ein durch handwerkliche und künstlerische Arbeit geschaffenes Kulturgut. Die Fliesenbibel enthält Kleinode der biblischen Fliesenkultur aus den bedeutendsten Privatsammlungen. Sie ist „Das Buch der Bücher mit den Bibelfliesen.“